Leitungslänge und Leiterquerschnitt bei 12 Volt Trafos

Leitungslänge und Leiterquerschnitt bei 12 Volt Trafos


Elektroleitungen und ihre Schwächen

Ein Elektro-Fachmann muss bei der Installation seiner Leitungen stets auf die Dimensionierung achten. Dies fängt bei den Stromerzeugern an, bis hin zu Ihrer Steckdose und dem Leuchtenanschluss. Bei nicht Einhaltung dieser Vorschriften, könnte es zu einer kleinen Kastastrophe enden.

Wenn der Querschnitt einer Leitung zu geringfügig in Bezug der Leitungslänge und der benötigten elektrischen Belastung (Watt) ausgelegt ist, erwärmt sich das Kabel. Es kann sogar so heiß werden, dass die Isolierung schmilzt und zu einem Kabelbrand führen kann.

Deshalb ist es sehr wichtig diese Vorschriften nicht zu ignorieren!

Es wäre doch zu schade, wenn Sie in Ihrem trauten Heim die Wände aufreissen lassen müssten, oder es sogar in Flammen aufgehen würde.

Die nachfolgende Tabelle soll Ihnen dabei helfen solche Fehler zu vermeiden, wenn Sie selbst eine Installation wie z.B. eine Verkabelung für Niedervolt-Halogensysteme durchführen möchten. Bei LEDs werden Sie zwar keine so grossen Belastungen erreichen, es ist aber trotzdem sinnvoll wenn Sie mal einen Blick drauf werfen.

Bei der Transformator-Ausgansspannung wird hier üblicherweise von 12 Volt ausgegangen und gilt in erster Linie für gewickelte (konventionelle) Trafos, da bei elektronischen Halogentrafos eine maximale Leitungslänge von 2 Meter nicht überschritten werden sollte (Trafoausgang bis zur letzten Lampe).

Je nach Transformatorleistung und Leitungslänge
wird der entsprechende Leiterquerschnitt benötigt

Trafoleistung
in VA (Watt)
Einfache Leiterlänge
in Meter
2,5
5
7,5
10
15
20
1,0
1,0
1,0
1,5
2,5
Leiterquerschnitt
in qmm
50
1,0
2,5
2,5
4,0
6,0
60
1,0
2,5
4,0
4,0
6,0
75
1,5
2,5
4,0
6,0
10,0
105
2,5
4,0
6,0
10,0
10,0
120
2,5
4,0
6,0
10,0
16,0
150
2,5
6,0
10,0
10,0
16,0
200
4,0
10,0
10,0
16,0
25,0
250
4,0
10,0
16,0
16,0
25,0
300
6,0
16,0
16,0
25,0
35,0
400
10,0
16,0
25,0
35,0
50,0
500
10,0
25,0
25,0
35,0
50,0