Der konventionelle Transformator mit LED

Der konventionelle
(gewickelte) Transformator mit LED


Typ: Ringkern-Trafo 12 Volt~ (Wechselspannung) 150 Watt

Der konventionelle, auch "gewickelter" Trafo genannt, wird überwiegend für Seil-und Schienensysteme verwendet.

gewickelter konventioneller Transformator

Gewickelte Transformatoren bestehen aus einem Eisenkern (Ferrit), um den zwei seperate Kupferdrähte mit entsprechender Anzahl von Windungen gewickelt sind. Man spricht hier von galvanischer Trennung, da die zwei Spulen nicht elektrisch miteinander verbunden sind. Wird nun an den beiden Drahtenden der ersten Spule eine Wechselspannung zugeführt, entsteht ein elektromagnetisches Feld, das auf die zweite Spule übertragen wird. Die Windungsanzahl beider Spulen ist Ausschlag gebend für die Übersetzung. Hätten beide Spulen die gleiche Anzahl von Windungen, wäre das Übersetzungsverhältnis 1:1. Der konventionelle Trafo arbeitet also Induktiv.

Die Induktion hat eigentlich nur einen Nachteil, es entsteht ein Anteil vom sogenannten "Blindstrom", der das Stromnetz zwar belastet, aber effektiv gar nicht verbraucht wird. Diese Phasenverschiebung kann ein Kondensator wiederum ausgleichen.


Hinweis:

Im Gegensatz zu einem elektronischen Trafo bei dem die Ausgangsspannung "immer" *Konstant bleibt (11,5 - 11,8 Volt), passiert beim gewickeltem Trafo folgendes: Im Leerlaufbetrieb, also wenn kein Verbraucher angeschlossen ist, liegt die Ausgangsspannung bei etwa 14-16 Volt. Erst bei Belastung "bricht" die Spannung etwas zusammen. Deshalb sollte man gerade bei Halogen-Spots darauf achten, dass der Trafo knapp auf seinen Maximalwert belastet wird, da sich sonst die Lebensdauer der Spots verkürzt.

* Wenn da nicht die kurzzeitigen Spitzenspannungen wären... Wird auf der Seite Elektronischer Trafo erklärt!

Ansonsten weist der gewickelte Trafo nur noch Vorteile auf

Bei Einhaltung des Leitungsquerschnitts können leicht bis zu 15 Meter Kabellänge verlegt werden.

Er hat eine lange Lebensdauer, unter der Voraussetzung, dass man ihn nicht überlastet. Immer etwas "Luft" lassen, am besten 10% unter seinem Maximalwert.

Er funktioniert auch schon bei der geringsten Belastung (Watt).

Für den Betrieb von konvektionierten LED-Lampen ist er voll tauglich.

Schema zur richtigen Halogen Verkabelung gewickelter Trafo