Energiesparen bei der Heizung

Energiesparen bei der Heizung durch intelligente Heizungsregler


Der Preis für Heizöl steigt und steigt.

Gas Brenner Heizungsanlage

Die nächste Gaspreiserhöhung steht mit Sicherheit auch ins Haus und auch bei den Strompreisen wird kräftig abkassiert. Dabei sind Mieter, Vermieter, Bauherren und Eigentümer gleichermaßen angesprochen, den Energieverbrauch wirkungsvoll zu beschneiden und dabei alle Möglichkeiten vom Dach bis zum Keller eines Hauses zu nutzen. Jede kWh eingesparte Primärenergie hilft dabei nicht nur Geld zu sparen sondern ist auch ein Plus für den Umweltschutz.

Die Möglichkeiten zum Energie sparen sind dabei für Mieter von Wohnungen oder Gebäuden leider deutlich geringer, als die der Eigentümer und Bauherren. Da Mieter kaum die Systemtechnik der Heizung selber verbessern können, beschränken sich hier die Einsparmöglichkeiten bei der Wärmeenergie vor allem auf das Nutzerverhalten. Trotzdem kann jeder normale Haushalt seinen Energieverbrauch oft recht schnell und einfach um bis 30% senken. Dies betrifft natürlich nicht nur den Verbrauch an Wärmeenergie sondern auch den Verbrauch an Strom. Man denke nur an Energiesparlampen, moderne stromsparende Haushaltsgeräte oder das abschalten von Standby - Schaltungen. Sicher niemand will in seiner Wohnung frieren, aber schon die Reduzierung der Raumtemperatur um 1°C spart etliche Prozente bei den Heizkosten. Oft findet man Heizkörperventile die bis zum Anschlag aufgerissen sind während die Fenster geöffnet sind, hier heizt man mehr die Umwelt, als die eigene Wohnung. Wer eine Wohnung längerfristig mieten will und einen Vermieter hat der auf Energiesparen weniger Wert legt, der sollte auch die Investition nicht scheuen und sich Thermostatventile für Heizkörper in der eigenen Wohnung zulegen die über eine Fernsteuerung motorisch betrieben werden können. Hierdurch können die Raumtemperaturen zeitabhängig und vom Nutzerverhalten abhängig nach Bedarf gesteuert werden.

Gas Brenner Heizung

Noch größere Einsparungen beim Verbrauch von Primärenergie für die Heizung, lassen sich durch den Einsatz moderner Heizungstechnik erzielen. Die Kessel-Hersteller und Entwicklungsabteilungen der Heizungstechnik haben da in den letzten Jahren nicht geschlafen, sondern innovative, umweltfreundliche und energiesparende Produkte und Anlagensysteme auf den Markt gebracht. Neueste Berechnungen der Stiftung Warentest zeigen, ein freistehendes Einfamilienhaus mit einer Nutzfläche von 255 m² und einem Standard-Öl-Kessel von 20 kW, mit einem indirekt beheizten Speicher für die Warmwasserbereitung von 290 Litern, hat einen Primärenergiebedarf von 142 kWh pro Quadratmeter. Eine moderne Pelletheizung mit einer Solaranlage für die Warmwasserbereitung benötigt dagegen nur noch 31 kWh pro Quadratmeter Nutzfläche an Primärenergie.

Aber nicht nur der Austausch der kompletten Heizungstechnik bietet Möglichkeiten des Energiesparens bei der Wärmeerzeugung für Heizung und Warmwasser. Oft stehen schon moderne Kesselanlagen zur Verfügung, in Form von Gas- oder Ölbrennwerttechnik. Nur die Anlagenhydraulik passt mit den neuen Heizkesseln überhaupt nicht zusammen. Entscheidend bei der Wärmeabgabe von Heizflächen ist der Volumenstrom und die Auslegungstemperatur. Eine Fußbodenheizung arbeitet nur effizient wenn ein entsprechender hydraulischer Abgleich des Heizungssystems durchgeführt wurde. Weitere Möglichkeiten der Volumenstromregulierung bestehen durch den Einsatz intelligenter Heizungsumwälzpumpen.

www.ibkammelter.de

Funk-Heizungsregler

Komfortabel, intelligent und ökonomisch heizen.

Die homexpert evohome ist die Funk-Heizungssteuerung für die schnelle Installation, einfache Inbetriebnahme und vielfältige Steuerungsmöglichkeiten – für das perfekte Gleichgewicht zwischen Komfort und Energieeinsparung!

Mit der neuen homexpert evohome Funk-Heizungssteuerung wird dies ganz einfach – ohne große Umbauarbeiten, ohne Eingriff in das vorhandene Heizungssystem oder Ablassen der Heizkörper, einsetzbar für jede Wohnsituation!

Die Steuerung von evohome erfolgt über eine ganz einfach konfigurierbare Bedienoberfläche auf dem zentralen Farbdisplay, alternativ über optional erhältliches Gateway per Internet bzw. kostenloser Smartphone-App für iOS und Android. Zahlreiche Fernsteueroptionen ermöglichen sowohl die Einbindung von Konvektionsheizungen (Heizkörper), als auch von Fußbodenheizungen. Es sind Thermostate, Zonenventile und Schaltaktoren für die direkte Heizkesselsteuerung und Brauchwasserheizung/Steuerung einbindbar...

Mehr Infos erhalten Sie hier -> Homexpert evohome Funk-Heizungssteuerung